Pionierdienst

Bau und Überwindung von Drahtsperren

Drahtsperren sind aus Stacheldraht oder glatten Draht mit Hilfe von Pfählen oder Pflöcken gebaute Anlagen.

Transportable Drahtsperren: spanische Reiter, Drahtspiralen [S-Rolle] , Drahtigel.

Feste Drahtsperren: Drahtsperren auf einer oder mehreren Pfahlreihen [Flandernzaun], Stolperdrahtsperren, Drahtschlingen.


Ein Pionierzug unterwegs zum Bau einer Drahtsperre.

Pionier beim Schaffen einer Gasse in eine gegnerische Drahtsperre.
Er trägt den Anfang der sechziger Jahre verwendeten Fleck-Tarn-Anzug sowie die MPi-41.

Pioniertrupp arbeitet sich durch gegnerisches Drahthindernis.

In die gegnerische Sperre wird eine gestreckte Ladung eingebracht und anschließend gezündet.

Die folgende Bildserie verdeutlicht ebenfalls das Sprengen einer Drahtsperre.
Im sicheren Abstand wird die gestreckte Ladung vorbereitet.

Annäherung an die gegnerische Drahtsperre.

Die gestreckte Ladung wird in die Drahtsperre eingebracht
und anschließend gezündet.