Die 11. Mot-Schützen-Division der NVA
[11. MSD]


Am 22.10.1956 begann die Aufstellung der 11.MSD unter Verwendung von bereits vorhandenen Einheiten der KVP-Bereitschaft Halle.
Erster Kommandeur war Oberst Hermann Vogt.

In der Folgezeit entwickelte sich die 11. MSD zu einem schlagkräftigen, motorisierten Verband der NVA.
Die Fähigkeiten der 11.MSD wurden auf zahlreichen Truppenübungen und Manövern unter Beweis gestellt.

Die 11. MSD war die erste Division im MB III, die 1975 mit dem neuen sowjetischen Schützenpanzer BMP ausgestattet wurde [MSR-16]. Auch die Struktur 95 sollte zuerst in der 11. MSD eingeführt werden. Am 03. Oktober 1990 endete die Geschichte der 11. MSD der NVA.

Kommandeure der 11. MSD:
11.10.1956 Oberst Vogt, Hermann
15.08.1960 Oberst Spallek, Hans
01.09.1965 Oberst Dirwelis, Erich
01.07.1969 Oberst Handke, Heinz ab 11.1970 Generalmajor
01.09.1972 Oberst Magnitzke, Rudolf ab 03.1974 Generalmajor
01.11.1974 Oberst Krause, Alfred
01.09.1977 Oberst Zeh, Manfred ab 10.1979 Generalmajor
01.05.1984 Oberst Wiegand, Klaus ab 03.1986 Generalmajor
01.11.1986 Oberst Anders, Olivier ab 10.1988 Generalmajor
01.01.1990 Oberst Panian, Reinhard